Paul Abraham bei YouTube. Wählen Sie unter mehr als 500 von mir hochgeladenen Beiträgen: Playlist
Paul Abraham aktuell Termine - Nachrichten - Kritiken
Abraham-Nachrichten
14.5.2022: Zusatztermin für Ball im Savoy an der Komischen Oper Berlin! Am Vorabend der nach zehn Jahren endgültig letzten Vorstellung von Paul Abrahams „Ball im Savoy“ an der Komischen Oper wurde überraschend noch ein Zusatztermin eingeschoben. Demnach wird die Kultinszenierung sowohl am 14. als auch am 15.Mai aufgeführt. Aufgrund der Erkrankung eines Darstellers musste die ursprünglich für den 14.4. angesetzte Aufführung von „Orpheus in der Unterwelt“ abgesagt werden. Die Blume von Hawaii im Sommer 2022 im Stadttheater Murau/Steiermark In der kleinen Gemeinde Murau (Steiermark), wo es seit diesem Jahr offiziell ein Stadttheater gibt, wird Paul Abrahams „Die Blume von Hawaii“ eine der ersten Produktionen überhaupt sein. Die musikalische Leitung hat Christian Bischof, es spielen unzähligen Solist*innen und der Chor sowie Orchester des Stadttheaters Murau. Intendant Lukas Wachering:  „Es gibt einerseits ein festes Stamm-Ensemble aus der Region, das aber je nach Produktion und Notwendigkeit mit Darstellerinnen und Darstellern ergänzt wird, um bei jeder Produktion entsprechend professionell arbeiten zu können.“ Theater Trier präsentiert im  Juni neues Theaterstück über Paul Abraham Mehrfach wurde die Premiere (auch wegen Corona) verschoben, jetzt kommt es zur Uraufführung: Das Stück „…und im Aug‘ die falsche Träne“ von Rainer Norden. Der Untertitel sagt, worum es geht: „Eine Sekunde im Leben des Paul Abraham“. Angekündigt wird: „Abraham reflektiert sein Leben, sein Werk und begegnet dabei Freunden, Verbündeten wie Gegnern.“ Spielstätte ist ab 14.6.2022 das Kasino Kornmarkt Trier. Thomas Zaufke ist erster Preisträger des Paul- Abraham-Preises der GEMA-Stiftung Der Komponist Thomas Zaufke wird als erster Musikschaffender mit dem neugeschaffenen Paul Abraham Preis der GEMA Stiftung ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis erinnert an den erfolgreichen Operettenkomponisten Paul Abraham und sein musikalisches Œuvre. Die Jury ehrt den Komponisten Thomas Zaufke für seine künstlerischen Leistungen im Bereich des populären Musiktheaters. Meldung der GEMA-Stiftung 2023 auch in Schweden: Märchen im Grand- Hotel - an der Oper Göteborg Paul Abrahams wiederentdeckte Operette „Märchen im Grand-Hotel“ wird nach zahlreichen Stationen in Deutschland 2023 auch erstmals in Schweden gezeigt. Von April bis Juni 2023 stehen an der Oper Göteborg insgesamt zwölf Termine für diese „Comic operetta in two acts“ auf dem Programm. Ball im Savoy auch im Sommer 2022 wieder im Felsentheater Neusiedlersee Die Produktion von Paul Abrahams Operette „Ball im Savoy“ war im Sommer 2021 so erfolgreich, dass sie auch im Jahr 2022 wieder im Sommerprogramm des Felsentheaters Neusiedlersee steht. Insgesamt sind 14 Vorstellungen terminiert. Zusätzlich gibt es bei diesen Festspielen eine Konzert-Produktion mit Melodien von Franz Lehár. Staatsoper Prag erstmals wieder mit einer Operette: Ball im Savoy ab September „Zum ersten mal seit vielen Jahren“, so der künstlerische Leiter für das Opernensemble Boye Hansen, wird die Staatsoper Prag in der kommenden Saison wieder eine Operette präsentieren: „Ball im Savoy“ („Ples v hotelu Savoy“) von Paul Abraham.  Hansen: „Es ist eine wunderbare Operette von Paul Abraham mit vielen Intrigen, Missverständnissen und Liebesbeziehungen. Regie hat Martin Čičvák.“  Deutsche Fassung des Abraham-Films „Die Privatsekretärin“ im Filmmuseum München Am 24. März wird im Filmmuseum München die restaurierte deutsche Fassung der Abraham-Filmoperette „Die Privatsekretärin“ vorgeführt. Das Institut konnte die von den Nazis vernichtete ursprüngliche Fassung aus englischem Material rekonstruieren. Mit diesem Film startete Renate Müller eine steile Karriere, die unter tragischen Umständen endete. Gerade ist der Roman „Ich bin ja heut so glücklich“ von Charlotte Roth erschienen, der das Schicksal der Schauspielerin zur Grundlage hat. Kosky-Vertrauter Ulrich Lenz wird ab 2023/24 Intendant der Oper Graz Das wird spannend für Opern- und Operettenfreunde: Ulrich Lenz, zur Zeit noch Chefdramaturg an der Komischen Oper Berlin, wird ab der Saison 2023/24 Intendant der Oper Graz, dem zweitgrößten österreichischen Opernhaus. Ulrich Lenz war ab 2012 als engster Mitarbeiter von Barrie Kosky maßgeblich am Erfolg zahlreicher Erfolgsinszenierungen in Berlin beteiligt, u.a. auch an den Wiederaufführungen aller wichtigen Werke von Paul Abraham.  Premiere von Viktoria und ihr Husar in Halle (Saale) in der Pause abgebrochen! Die Premiere von Paul Abrahams „Viktoria und ihr Husar“ am 20. November in Halle (Saale) musste wegen eines positiv getesteten Ensemble-Mitglieds in der zweiten Pause vor dem dritten Akt abgebrochen werden. Die zweite Vorstellung am 26. November soll mit einem anderen Darsteller stattfinden. (siehe Bericht unter „Kritik“ auf dieser Seite) Roxy und ihr Wunderteam - 2022 Erstaufführung in der Schweiz  Als große, alle zwei Jahre veranstaltete Sommerproduktion wird die „Bühne Burgäschi“ im Schweizer Kanton Solothorn 2022 Paul Abrahams „Roxy und ihr Wunderteam“ zum erstenmal überhaupt in der Schweiz aufführen. Veranstalter ist der „Dachverein Musik im Äusseren Wasseramt“. Staatsoperette Dresden ab Februar mit dem Märchen im Grand-Hotel Die der Coronapause zum Opfer gefallenen Vorstellungen von „Märchen im Grand-Hotel“ werden an der Staatsoperette Dresden ab Februar 2022 nachgeholt. Insgesamt an zehn Terminen steht die Operette von Paul Abraham bis Mai 2022 auf dem Programm. Ab Februar 2022 im Stadttheater  Bremerhaven: Viktoria und ihr Husar Am 5. Februar 2022 hat Paul Abrahams „Viktoria und ihr Husar“ im Stadttheater Bremerhaven Premiere. Insgesamt stehen bis Apöril acht Vorstellungen auf dem Spielplan. Die Inszenierung der Operette besorgt Erik Petersen, die musikalische Leitung übernimmt Hartmut Brüsch. Viktoria und ihr Husar hat im Mai 2022 im Landestheater Neustrelitz Premiere Die wegen der Corona-Krise abgesagt Premiere der Paul- Abraham-Operette Viktoria und ihr Husar wird im Landestheater Neustrelitz nun 2022 nachgeholt. Premiere ist am 14.Mai. Es bleibt bei der angekündigten Inszenierung von  Christian Poewe und der musikalischen Leitung durch Daniel Klein. .
(Vergangene Termine, Meldungen und Kritiken, die hier ab ab September 2015 veröffentlicht wurden, finden Sie im monatlich aktualisierten PDF-Archiv..) Termine und Kritiken 2022 Mai: 1.5.2022: Viktoria und ihr Husar - Bühnen Halle 3.5.2022: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 3.5.2022: Verleihung des „Paul Abraham Preises“ der GEMA-Stiftung - Komische Oper Berlin 4.5.2022: Die Blume von Hawaii - Theater Hagen 5.5.2022: Märchen im Grand-Hotel - Staatsoperette Dresden 6.5.2022: Märchen im Grand-Hotel - Staatsoperette Dresden 7.5.2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn 7.5.2022: „Glücksmomente“ (u.a. mit Abraham-Melodien) - Lustenau/Österreich 8.5.2022: Viktoria und ihr Husar - Stadttheater Bremerhaven 8.5.2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn (2 Vorstellungen) 12.5.2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn 13.5.2022: Operette sich wer kann (u.a. mit Abraham-Melodien) - Freiburg E-Werk 13.5 2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn 14.5.2022: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 14.5.2022: Operette sich wer kann (u.a. mit Abraham-Melodien) - Freiburg E-Werk 14.5.2022: Operette extrem (u.a. mit Abraham-Melodien) - Theater Ulm 14.5.2022: Viktoria und ihr Husar - Landestheater Neustrelitz (Premiere) 14.5.2022: Viktoria und ihr Husar - Bühnen Halle 15.5.2022: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin (Derniere) 20.5.2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn 20.5.2022: Operette sich wer kann (u.a. mit Abraham-Melodien) - Freiburg E-Werk 21.5.2022: Operette sich wer kann (u.a. mit Abraham-Melodien) - Freiburg E-Werk 21.5.2022: Die Blume von Hawaii - Theater Hagen 21.5.2022: Bál a Savoyban - Soproni Petöfi Színház, Petöfi/Ungarn 23.5.2022: Ethel Merhaut 'Tif vi di Nakht“ (u.a. mit Abraham-Melodien) - IKG Wien 27.5.2022: Voll uff Swing  in  Berlin (u.a. mit Abraham-Melodien) - Restaurant-Theater Charlottchen Juni: 2.6.2022: Die Budapester Operettengala (u.a. mit Abraham-Melodien) - Wiener Konzerthaus 5.6.2022: Wie einst im Mai (u.a. mit Abraham-Melodien) - Helmstedt 6.6.2022: Wie einst im Mai (u.a. mit Abraham-Melodien) - Helmstedt 8.6.2022:: Lila Nacht, mit Edson Cordeiro (u.a. mit Abraham-Melodien) - Stuttgart Renitenztheater 11.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 14.6.2022: …und im Aug‘ die falsche Träne. Eine Sekunde im Leben des Paul Abraham - Theater Trier im Kasino Kornmarkt 17.6.2022; …und im Aug‘ die falsche Träne. Eine Sekunde im Leben des Paul Abraham - Theater Trier im Kasino Kornmarkt 17.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 18.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 19.6.2022: Open-Air-Konzert Gruppe Schellack (u.a. mit Abraham-Melodien) - Nordhorn 24.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 24.6.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 25.6.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 24.6.2022: Voll uff Swing  in  Berlin (u.a. mit Abraham-Melodien) - Restaurant-Theater Charlottchen 25.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 26.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 28.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 28.6.2022: …und im Aug‘ die falsche Träne. Eine Sekunde im Leben des Paul Abraham - Theater Trier im Kasino Kornmarkt 29.6.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz Juli: 1.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 1.7.2022: Voll uff Swing  in  Berlin (u.a. mit Abraham-Melodien) - Berliner Schnauze Theater Berlin 2.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 2.7.2022: Im Feuersturm der Reben. Open-air-Konzert (u.a. mit Abraham-Melodien) - das kleine Hoftheater Hamburg 3.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 3.7.2022: Im Feuersturm der Reben. Open-air-Konzert (u.a. mit Abraham-Melodien) - das kleine Hoftheater Hamburg 4.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 6.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 7.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 8.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 9.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 12.7.2022: Roxy und ihr Wunderteam - Burgäschi/Schweiz 13.7.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 14.7.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 15.7.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 16.7.2022: Im Feuersturm der Reben. Open-air-Konzert (u.a. mit Abraham-Melodien) - das kleine Hoftheater Hamburg 17.7.2022: Im Feuersturm der Reben. Open-air-Konzert (u.a. mit Abraham-Melodien) - das kleine Hoftheater Hamburg 26.7.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 26.7.2022: Stuttgarter Choristen (u.a. mit Abraham-Melodien) - Untergruppenbach/Burg Stettenfels 27.7.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee August 10.8.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 11.8.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 12.8.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 13.8.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 14.8.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee September 4.9.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 9.9.2022: Ball im Savoy - Felsentheater Neusiedlersee 16.9.2022: Ples v hotelu Savoy (Ball im Savoy) - Staatsoper Prag (1.Premiere) 18.9.2022: Ples v hotelu Savoy (Ball im Savoy) - Staatsoper Prag (2.Premiere) 22.9.2022: Ples v hotelu Savoy (Ball im Savoy) - Staatsoper Prag 23.9.2022: Die Blume von Hawaii - Murau/Steiermark 24.9.2022: Die Blume von Hawaii - Stadttheater Murau/Steiermark 25.9.2022: Die Blume von Hawaii - Stadttheater Murau/Steiermark 30.9.2022: Die Blume von Hawaii - Stadttheater Murau/Steiermark 30.9.2022: Ples v hotelu Savoy (Ball im Savoy) - Staatsoper Prag Oktober 1.10.2022: Die Blume von Hawaii - Stadttheater Murau/Steiermark 2.10.2022: Die Blume von Hawaii - Stadttheater Murau/Steiermark 17.10.2022: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin - Kleve 2023 April 22.4.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg (Premiere) 27.4.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 29.4.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg Mai 6.5.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 12.5.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 13.5.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 17.5.2023; Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 26.5.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 30.5.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg Juni 1.6.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 8.6.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg 9.6.2023: Märchen im Grand-Hotel - Oper Göteborg Alle Termine ohne Gewähr
Dies ist eine Webseite des Publizisten Klaus Waller. Alle Rechte am Text vorbehalten. Impressum - Kontakt
Webseite zuletzt aktualisiert: 23.5.2022
Kritik Ball im Savoy (Wiederaufnahme, Komische Oper Berlin, ab 11.2.2022) Phillip Richter von Opernmagazin.de konstatiert über die letztmalige Wiederaufnahme der Erfolgsinszenierung: „Glücklicherweise konnte der Komischen Oper Berlin die grandiose Premierenbesetzung bis zur jetzigen Wiederaufnahme weitestgehend erhalten bleiben. Allen voran die Berliner Theaterlegende Helmut Baumann, der mit unglaublicher Komik noch im Alter von 83 Jahren die chauvinistische, zugleich interessante Rolle des türkischen Lebemanns Mustafa Bey verkörperte.[…] Katharine Mehrling brachte der Aufführung den ihr gebührenden Glamourfaktor. Mit unendlichem Charisma und ausgeprägter Bühnenpräsenz eroberte Mehrling die Herzens des Publikums in leuchtend-schillernder Darstellung als Daisy Darlington, sogar jodelnd! […] Barrie Kosky hat eine Welt des Berlins der 1920er Jahre geschaffen – dass die Handlung eigentlich in Südfrankeich spielt, ist dabei unerheblich –  die absolut authentisch erscheint, und die es doch so nie gegeben hat; weder auf der Bühne des Berliner Schauspielhauses zur Uraufführung noch in der realen Gesellschaft. Und dennoch scheint der Geist des 1960 in Ungarn verstorbenen und verrücktgewordenen Komponisten Paul Abrahams in dieser Inszenierung weiterzuleben.“ Opernmagazin.de Auf klassik.com schreibt Kevin Clarke eine geradezu hymnische Kritik und ordnet die Wiederaufnahme auch kulturgeschichtlich ein: „Man merkt, dass Kosky mit Manzel und Benzwi seinen Operettenstil in den Jahren nach ‚Ball im Savoy‘ verfeinert hat. Man merkt auch, dass andere Regisseure wie Christian Weise am Gorki Theater mit ‚Alles Schwindel‘ oder die tutti d*amore-Truppe mit ihren Spoliansky-Produktionen oder ihrem Mash-up aus „Lysistrata“/„Schöne Galathée“ die Idee einer queeren Operette ‚Made in Berlin‘ inzwischen weiterentwickelt haben. Aber sie alle bauen auf diesem Urknall von 2013 auf. Und diesen nun nochmals live sehen zu können, ist ein Geschenk. Man erlebt ein Stück lebendige Geschichte, das niemals museal rüberkommt. Sondern quietschfidel. Sich aber seiner eigenen Bedeutung bewusst ist. Kurz: Es ist ein Operettenfest, ohne das man vieles von dem nicht versteht, was in Deutschland, Österreich und der Schweiz inzwischen in Sachen Abraham und Oscar Straus und überhaupt Weimarer Operette passiert ist. Dass ausgerechnet von diesem ‚Ball im Savoy‘ keine DVD veröffentlicht wurde, ist ein Skandal, denn es gibt eine gefilmte Version, die einst im TV lief.“ klassik.com „Unbedingt ansehen“ lauten die letzten Worte einem euphorischen Bericht von Maik Michalski in der Nordwest-Zeitung OIdenburg. Er erkannte unter anderem: „Welch eine Hommage an Paul Abraham, den erfolgreichsten Operetten-König in der Weimarer Zeit: Der ‚Ball im Savoy‘ erlebte in der Komischen Oper Berlin eine äußerst gelungene Renaissance. Das Publikum berauschte sich geradezu an den Darbietungen und den farbenfrohen Kostümen des Ensembles (Esther Bialas sei Dank) bei dieser Berliner Ballnacht.“ Michalski sah „eine Revue-Operette als süßer berauschender Cocktail, die der deutschen Welt-Metropole Berlin in der Weimarer Zeit drei Stunden lang huldigt. Das Publikum bei der jetzigen Wiederaufnahme wollte gar nicht mit dem Klatschen aufhören – wie schon damals bei der Uraufführung Ende des Jahres 1932.“ nwz online Viktoria und ihr Husar (Bremerhaven, ab 5.2.2022) Auf Nord24, der Internetplattform der Nordsee-Zeitung, berichtet Sebastian Loskant, das Stück komme in dieser Inszenierung „ausgesprochen museal daher.“ Und: „Die sehr nationalistisch und militaristisch geprägte Handlung um eine ungarische Gräfin zwischen zwei Männern wird vom jungen Regieteam nicht hinterfragt. Musikalisch ist die Aufführung unter Hartmut Brüsch ein Genuss.“ N24 Nach einem ausführlichem Lob für alle an Produktion und Aufführung Beteiligten zieht Andreas Kück in seinem Blog Leselust das Fazit: „So geschmackvoll und bis ins kleinste Detail edel durfte ich bisher noch keine Operette erleben. Mit dieser Produktion muss sich das Stadttheater Bremerhaven wahrlich nicht hinter größeren Häusern verstecken. Bravo!“ Leselust