Der tragische König der Operette
Paul Abraham bei YouTube. Wählen Sie unter ca. 200 von mir hochgeladenen Beiträgen: Playlist
Im Aufbau: ein kleines virtuelles Stöber-Archiv rund um Paul Abraham
 Paul Abraham Archiv: Die Operetten
Wie Lilli Palmer 1933 beinahe als Lily Palmer in der Premiere von Viktoria et son hussard im Moulin Rouge spielte Beinahe hätte der spätere Weltstar Lilli Palmer die internationale Karriere mit einem Auftritt als O Lia- San in der französischen Uraufführung von „Viktoria und ihr Husar“ im Pariser Moulin Rouge begonnen. Zeugnis davon bietet der Klavierauszug zur französischen Aufführung, der auch die vorge- sehene Premierenbesetzung enthält: Paris war die erste Station des Exils, in das Lilli Palmer mit der Machtergreifung der National- sozialisten gezwungen wurde. Zusammen mit ihrer Schwester Irene war die 19jährige auf der Suche nach einem festen Engagement - die Voraussetzung für eine Aufenthaltsgenehmigung in Frankreich. Sie wurde tatsächlich für „Viktoria und ihr Husar“ engagiert - erstens weil sie fälschlicherweise be- hauptet hatte, die Operette gut zu kennen und zweitens, weil sie Tanzkünste vorgegaukelt hatte, die sie gar nicht beherrschte. Da half auch ein Tanz-Schnellkurs nichts mehr - bei der General- probe stolperte Lilli und brach sich den Knöchel. Das Engagement wurde gelöst, die Aufenthalts- erlaubnis war weg - und Lilli tingelte ohne Papiere mit ihrer Schwester als „Le Soeurs Viennois“ durch die Pariser Nachtclubs. (Abbildung zur Vergrößerung bitte anklicken.)
Deutschlandhalle Berlin, 1960: Die Blume von Hawaii im Todesjahr des Komponisten in Promi-Besetzung 1960 wurde als Auftakt der Berliner Festwochen vom 17.September. bis 2.Oktober. eine große Aufführung der Operette „Die Blume von Hawaii“ inszeniert. In einer Bearbeitung durch Wolf Völker und Hans Carste kam das Stück mit zahlreichen Prominenten auf die Bühne, darunter Unterhaltungskünstler, die man heute noch kennt und „live“ bewundern kann: Etwa Roberto Blanco und Topsy Küppers. Auch der beliebte Operettenbuffo Harry Friedauer war dabei.
Albumblatt der Erstaufführung von Die Blume von Hawaii in Leipzig Unterschriften von Paul und Charlotte (Lori) Abraham, Sergej Abranovic, Alfred Jerger, Harald Paulsen, Rosy Barsony, Louis und Stefanie Treumann, Hilde Radnay-Fuss, Curt Fuss, Fritz Steiner. (Wurde bei der 36. Autographen-Auktion bei Schmolt in Krefeld angeboten aber nicht ersteigert.)